jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 17.11.2015, Seite 2 / Inland

Flüchtlingsunterkünfte: 293 Angriffe in drei Monaten

Berlin. Von Juli bis September sind in Deutschland 293 politisch motivierte Delikte bekannt geworden, bei denen eine Flüchtlingsunterkunft Tatort oder direktes Angriffsziel war. Das teilte die Regierung nach Auskunft des Bundestages vom Montag als Antwort auf eine Anfrage der Linksfraktion mit. Demnach entfielen 274 der Taten auf politisch rechts motivierte Kriminalität. 13 Menschen seien dabei verletzt worden. Die Zahlen geben den Kenntnisstand der Regierung vom 22. Oktober wieder. Erkennbar wird darin auch ein deutlicher Anstieg der Delikte: So seien seit Jahresbeginn insgesamt 549 derartige Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte bekanntgeworden, von denen 498 politisch rechts motivierter Kriminalität zugeordnet wurden. Auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte am Samstag von einem »erschreckenden Ausmaß von Anschlägen gegen Asylbewerber« gesprochen. (AFP/jW)