jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 18.09.2015, Seite 1 / Ausland

USA hoffen auf Unterstützung Moskaus

Washington/Moskau. Die USA und Russland erwägen offenbar ein gemeinsames militärisches Vorgehen gegen die Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS) in Syrien. Im Gespräch seien Vereinbarungen auf militärischer Ebene, sagte US-Außenminister John Kerry am Mittwoch bei einem Treffen mit seiner südafrikanischen Amtskollegin Maite Nkoana-Mashabane. Der Vorschlag kam Kerry zufolge von russischer Seite. Die USA würden eine »konstruktive Unterstützung« Moskaus begrüßen, sagte Regierungssprecher Josh Earnest.

Russland unterstützt die syrische Regierung von Staatschef Baschar Al-Assad im Kampf gegen den IS. Die USA und andere westliche Mächte wollen aber keine Zusammenarbeit mit Damaskus. Statt dessen haben sie eine Allianz gebildet, die mit Genehmigung Bagdads im Irak sowie völkerrechtswidrig in Syrien die IS-Milizen aus der Luft attackiert. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland