jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 19.02.2015, Seite 16 / Sport

Fußball: Rassisten in der Metro

London. Der FC Chelsea will rassistische Ausfälle seiner Fans »aufs schärfste« ahnden. Anhänger, die zum Auswärtsspiel in der Champions League bei Paris St. Germain angereist waren (1:1), hinderten am Dienstag in der Metro einen Schwarzen am Einsteigen in den Zug und skandierten: »Wir sind rassistisch, wir sind rassistisch. Und so mögen wir es.« Der Guardian machte den Vorfall anhand eines Videomitschnitts eines in Paris lebenden Briten öffentlich. Die französische Polizei ermittelt. »Ein solches Verhalten ist abscheulich und hat keinen Platz im Fußball oder in der Gesellschaft«, erklärte ein Chelsea-Sprecher in der Zeitung, und kündigte »strafrechtliche Schritte« an.

 

Mehr aus: Sport