jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 03.11.2014, Seite 11 / Feuilleton

Preußischer Kulturbesitz

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz wird vom deutschen Monopolkapital in neuer Form unterstützt. Konzerne wie Bertelsmann, Daimler und Siemens gründeten ein Kuratorium Preußischer Kulturbesitz, das ausgewählte Aktivitäten anschieben und fördern soll, teilte die Stiftung am Freitag mit. Das Gremium löst das Kuratorium Museumsinsel ab. Neu dabei sind der Pharmakonzern Bayer und der Software-Hersteller SAP. Schon bisher vertreten waren auch die Deutsche Bank, die Linde AG, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, die Würth-Gruppe und das ZDF. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton