Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.10.2014, Seite 2 / Inland

Notrufhotline für Bootsflüchtlinge

Hanau. Wegen der zahlreichen Flüchtlingstragödien im Mittelmeer wollen Aktivisten aus mehreren europäischen Ländern sowie Marokko und Tunesien am 10. Oktober ein Notruftelefon für Bootsflüchtlinge einrichten. In Seenot geratene Menschen sollen damit die Initiative »Watch the Med« alarmieren können, damit die zuständigen Behörden unter Druck gesetzt und Rettungsaktionen überprüft werden könnten, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Aufruf. Die Nummer der Hotline, die in Nordafrika und der Türkei an potentielle Flüchtlinge verteilt werden soll, ist nach Angaben der Aktivisten vom kommenden Wochenende an rund um die Uhr erreichbar. (dpa/jW)