jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 30.05.2014, Seite 2 / Inland

KZ-Gedenkstätte geschändet

Weimar. Unbekannte Täter haben die Erinnerungsstätte für Dietrich Bonhoeffer, Friedrich von Rabenau und Ludwig Gehre in der KZ-Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar irreparabel beschädigt. Die Tafel aus Edelstahl sei zerstört und der Treppenzugang beschädigt worden. Der Schaden betrage etwa 10000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf politisch motivierte Sachbeschädigung und Störung der Totenruhe. Bei den Kommunalwahlen am Sonntag hat in Thüringen die neonazistische NPD die Zahl ihrer Mandat auf 56 mehr als verdoppelt. Bei der Europawahlen kam sie im Freistaat auf 3,4 Prozent.(dpa/jW)