75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 19.04.2014, Seite 16 / Aktion

Täglich gegen Kriegstreiber

Gebraucht wird eine Zeitung, die Ursachen und Verursacher von Kriegen benennt
Nicht wenige unserer Unterstützer nutzen die Ostermärsche als Warm-up für den 1. Mai. In Gesprächen mit potentiellen Probelesern haben sie gerade, wenn es um die Fragen von Krieg und Frieden geht, gute Argumente. Schließlich empfehlen sie die einzige deutsche Tageszeitung, die sich – gemäß ihrem Gründungsauftrag – seit Jahrzehnten tagtäglich und nachprüfbar als Zeitung gegen den Krieg bewährt. Die junge Welt legt, im besten Sinne radikal, die sozialökonomischen Wurzeln von Kriegen frei und fordert zu deren Rodung auf. »Menschenrechtsinterventionen« analysieren wir als das, was sie sind: Teil einer euroatlantischen Weltkriegsordnung zur Profitsicherung und geostrategischen Einkreisung Unliebsamer. Völkerrechtsdemagogen werden an Hand ihrer eigenen Taten überführt, medialen Kriegstreibern à la Springer und Knabe kräftig auf die Zehen getreten. Besonders am Herzen liegt uns die Entlarvung pseudolinker Olivgrüner und Atlantikbrückenbauer, sind sie es doch, die die entscheidenden Breschen in den Wall verbreiteter Kriegsablehnung schlagen sollen. Oft steht die junge Welt dabei wie im Jahre 1999 zunächst allein, was diese Zeitung umso unentbehrlicher macht. Folgerichtig ist jedes jW-Abo eine Friedenstat.Verlag und Redaktion

Zeitung für das Recht auf Wohnen

Die junge Welt ist die einzige parteiunabhängige Tageszeitung, die Zeit Ihres Bestehens gegen Krieg und Faschismus angeschrieben hat. Wenn wir nun unseren 75. Geburtstag feiern, dann möchten wir das zusammen mit unseren Leserinnen und Lesern begehen.

Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, hat die junge Welt die 75er-Aktion. Schenken Sie sich, Ihren Lieben und der jW 75 Ausgaben für 75 Euro. Danach endet das Abo automatisch und muss nicht abbestellt werden.

Leserbriefe zu diesem Artikel:

Mehr aus: Aktion