Aus: Ausgabe vom 04.12.2013, Seite 2 / Inland

Thüringer VS verliert Kompetenzen

Erfurt. Die Koalitionspartner CDU und SPD haben ihren Streit über die Reform des Thüringer Verfassungsschutzes beigelegt. Innenminister Jörg Geibert (CDU) brachte am Dienstag den Gesetzentwurf zur Neuordnung des Geheimdienstes ins Kabinett ein. Er sieht unter anderem die Eingliederung des bisher eigenständigen Landesamtes für Verfassungsschutz in das Innenministerium vor sowie eine unabhängige, von einem Juristen geleitete Stabsstelle zur innerbehördlichen Kontrolle. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland