Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.11.2013, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Trauriger Vorfall

Rom. Dem italienischen Drittligisten ASG Nocerina droht der Ausschluß aus der Meisterschaft. Am Sonntag wurde das Spiel des Tabellenschlußlichts bei US Salernitana nach 20 Minuten abgebrochen. Vorher waren Nocerina-Spieler von Ultras ihres Vereins massiv bedroht worden. Die Staatsanwaltschaft der Stadt Nocera Inferiore ermittelt. »Dieser traurige Vorfall zeigt, wie stark kriminelle Banden Fußballklubs und Spieler beeinflussen können«, erklärte Italiens Verbandspräsident Giancarlo Abete. Einige Ultras, denen der Zutritt zum Derby wegen befürchteter Ausschreitungen verweigert worden war, hatten daraufhin von der Mannschaft gefordert, nicht anzutreten. Als das Spiel der Lega Pro verspätet angepfiffen wurde, wechselten die Gäste zunächst dreimal, bevor dann fünf Spieler mit angeblichen Verletzungen das Feld verließen und der Schiedsrichter die Partie abbrechen mußte. Anschließend trat der gesamte Nocerina-Vorstand zurück. »Nach diesem Vorfall beenden wir unsere Arbeit«, sagte Klubpräsident Gino Benevento. Auch der kürzlich für drei weitere Jahre verpflichtete Trainer Gaetano Fontana warf das Handtuch. (sid/jW)

Mehr aus: Sport