Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.11.2013, Seite 2 / Inland

Sant’Anna-Überlebende prüfen Verfassungsklage

Stuttgart. Überlebende des SS-Massakers von Sant’Anna di Stazzema in Italien wollen sich bei der juristischen Aufarbeitung nicht entmutigen lassen. Man prüfe eine Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe, sagte Rechtsanwältin Gabriele Heinecke am Sonntag am Rande der Verleihung des Stuttgarter Friedenspreises. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnug der Bürgerinitiative »Die AnStifter« ging in diesem Jahr an Enio Mancini und Enrico Pieri, die sich seit Jahren für die Strafverfolgung der Täter und für internationale Verständigung einsetzen.

Das Oberlandesgericht Karlsruhe hatte vor einigen Tagen die Ermittlungen gegen fünf mutmaßliche Beteiligte an dem Verbrechen am 12. August 1944 mit bis zu 560 Opfern weitgehend eingestellt.

(dpa/jW)