5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 11.11.2013, Seite 2 / Ausland

Frachter mit Waffen in der Ägäis gestoppt

Athen. Die griechische Küstenwache hat einen Frachter mit großen Mengen von Waffen und Munition an Bord aufgebracht. Eine Spezialeinheit der Küstenwache stoppte das Schiff in der Nähe der Touristeninsel Rhodos. Der Frachter soll von Montag an mit Unterstützung von Experten gründlich kontrolliert werden, teilte die Küstenwache am Sonntag mit. Die Behörden vermuten illegalen Waffenhandel.

Nach ersten Informationen der Küstenwache seien an Bord des unter der Fahne Sierra Leones fahrenden Frachters »Nour M« mehr als 20000 Kalaschnikow-Sturmgewehre in über 50 Containern, berichteten griechische Medien. Das Ziel des Schiffes sei unklar gewesen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland