75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 2. Dezember 2022, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 02.11.2013, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Zögern im Streit um Schwarzgeld

Berlin/Bern. Die Bundesregierung hat sich zurückhaltend über einen neuen Anlauf für ein Steuerabkommen mit der Schweiz geäußert. Was immer dazu beitrage, den unbefriedigenden Zustand mit Schwarzgeld deutscher Steuerpflichtiger in der Schweiz schnell zu beenden, werde zwar unterstützt, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Martin Kotthaus, am Freitag in Berlin. »Aber wir haben uns in der Zwischenzeit auch weiterentwickelt«, erklärte er mit Blick auf Bemühungen der EU für einen automatischen Datenaustausch mit der Schweiz. In den laufenden Koalitionsgesprächen kamen aus der Union Vorstöße, das am Widerstand des Bundesrates gescheiterte Steuerabkommen neu zu verhandeln. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk