Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 26.10.2013, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Südafrika kündigt Vertrag mit BRD

Berlin. Die Republik Südafrika (RSA) hat den Vertrag zum Schutz deutscher Investitionen nach Angaben aus deutschen Regierungskreisen aufgekündigt. Die südafrikanische Botschaft habe die Kündigung förmlich mitgeteilt, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag von einem Vertreter der Bundesregierung. Der alte Vertrag behindere die wirtschaftliche Entwicklung des Schwellenlandes, habe es zur Begründung geheißen. Die RSA hatte zuvor bereits die Abkommen mit anderen Euro-Ländern gekündigt. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.