Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Mai 2020, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.07.2013, Seite 6 / Ausland

Nordirland: ­Übergriffe verurteilt

Von Florian Osuch
Belfast. Die irische Sinn Féin hat Angriffe auf Häuser und Sachbeschädigungen in einem mehrheitlich von britischen Protestanten bewohnten Viertel in Belfast verurteilt. Matt Garrett, Kommunalabgeordneter der Linkspartei, bezeichnete den Vorfall als »schändlich« für das Zusammenleben in Nordirland. Die Menschen in seinem Bezirk wollten ohne Bedrohung und Gewalt leben.

Bis zu 100 Jugendliche waren in der Nacht zu Sonnabend randalierend durch den Außenbezirk im Westen der Stadt gezogen. Nach Polizeiangaben wurden Fensterscheiben eingeschlagen und PKW demoliert, verletzt wurde offenbar niemand.

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Ausland