Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.05.2013, Seite 2 / Ausland

Schweres Erdbeben im Osten Rußlands

Moskau. Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,2 hat im Osten Rußlands kurzzeitig eine Tsunami-Warnung ausgelöst und sogar Häuser im rund 7000 Kilometer entfernten Moskau wackeln lassen. Über Verletzte oder Sachschäden sei zunächst nichts bekannt, teilte der Zivilschutz in Moskau am Freitag der Agentur Itar-Tass zufolge mit. Das Epizentrum lag vor der Pazifik-Halbinsel Kamtschatka nördlich von Japan in einer Tiefe von 600 Kilometern unter dem Boden des Ochotskischen Meeres. Im März 2011 hatte ein Erdbeben der Stärke 9,0 vor Japan einen schweren Tsunami ausgelöst.

(dpa/jW)