75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Januar 2022, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 13.05.2013, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Überraschung

London. Das abstiegsbedrohte Wigan Athletic hat im 132. Finale des englischen Pokals überraschend den Titel geholt. Im Londoner Wembley-Stadion setzte sich der Außenseiter durch ein Kopfballtor von Ben Watson (90.) gegen den haushohen Favoriten und entthronten Meister Manchester City 1:0 durch. (sid/jW)

Rivalenhilfe

Barcelona. Der Lokalrivale Espanyol hat dem FC Barcelona vorzeitig die 22. spanische Meisterschaft beschert. Der Außenseiter trotzte dem Favoriten Real Madrid am Samstagabend ein 1:1 ab und machte damit auch die letzten Titelhoffnungen der Elf von Trainer Jose Mourinho zunichte. Der Tabellenzweite Real hat vor seinen ausstehenden beiden Saisonspielen unaufholbare sieben Zähler Rückstand auf die Katalanen. (sid/jW)

Tränen

Istanbul. Beim letzten Heimspiel von Besiktas im legendären Inönü-Stadion von Istanbul (wird abgerissen und durch Kommerztempel ersetzt) hatten viele Fans Tränen in den Augen. Mit Gasgranaten ging die Polizei gegen Besiktas-Fans vor, die die Straße zum Stadion gesperrt hatten, um so auf traditionelle Weise den Mannschaftsbus willkommen zu heißen. Der Polizeiangriff dürfte kein Zufall sein. Bereits am 1.Mai hatten sich Anhänger der legendären Ultra-Formation Carsi von Besiktas nach dem Verbot der gewerkschaftlichen Maikundgebung auf dem Taksim Platz Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Die »Schwarzen Adler« spielten 3:0 gegen Genclerbirligi. Damit schloß das Team von Trainer Samet Aybaba punktemäßig zu Lokalrivalen Fenerbahce auf und hofft nun auf Platz zwei hinter Galatasaray und damit die Champions-League-Qualifikation.

(nibr)

Zweite Liga im ­Telegammstil

Paderborn. Lautern geht in die Relegation, Paderborn bleibt drin, Bochum ebenso (trotz erster Niederlage unter Neururer, beim FSV), unter Neururer, 1:2, Dynamo und Aue müssen zittern, wen es erwischt.


(sid/jW)

Mehr aus: Sport