75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 29. / 30. Januar 2022, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 17.01.2013, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Wechselglück

Hamburg. Den sind sie schon mal los. Mittelfeldspieler Robert Tesche, Langzeitmitläufer und Dauereinwechselspieler, verläßt den Fußball-Bundesligisten Hamburger SV und wird bis Saisonende an Ligakonkurrent Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. »Es ist eine Win-Win-Situation für alle Seiten«, sagte HSV-Trainer Thorsten Fink.

(sid/jW)

Notwechsel

Gelsenkirchen. Ein alter Bekannter ist der neue Hoffnungsträger auf Schalke: Königsblau verstärkt sich mit Raffael, reagiert damit auf Verletzungsprobleme und erhofft sich eine Belebung seines lahmenden Offensivspiels. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler, Exprofi von Hertha BSC, wurde zunächst bis zum Saisonende vom ukrainischen Spitzenklub Dynamo Kiew ausgeliehen und ersetzt den verletzten Niederländer Ibrahim Afellay. Die Königsblauen vereinbarten zudem eine Kaufoption. Bereits am Freitag zum Start in die Rückrunde gegen Hannover 96 soll der Neuzugang seine Premiere feiern. Da er für Dynamo auch in der Champions League zum Einsatz kam, ist er für Schalke dort nicht spielberechtigt.

(sid/jW)

Tennis: Nicht mit Maria

Melbourne. Maria Scharapowa (25), russische Tennis-Diva mit beachtlichem Bankkonto, hat am Mittwoch am Rande der Australian Open alle männlichen Couch-Potatoes und Sportjournalisten geschockt. Für sie kommt nämlich nur eine Beziehung mit einem Profisportler in Frage. »Es ist leichter zu handhaben, wenn man mit einem Athleten zusammen ist«, sagte Scharapowa, nach der Trennung von dem früheren NBA-Basketballer Sasha Vujacic jetzt mit dem Tennisprofi Grigor Dimitrow liiert. Als Expertin in Sachen Liebe sieht sich die große Blonde aber nicht: »Ich lerne immer noch über das Leben. Niemand ist perfekt. Alles hat mit Erfahrung zu tun.« Im Turnier wahrte die kühle Maria ihre weiße Weste; die Russin hat nach zwei Matches noch kein einziges Spiel abgegeben. Sie bezwang in Runde zwei Misaki Doi mit 6:0, 6:0 und hat jetzt eine Spielbilanz von 24:0 vorzuweisen. Nächste Gegnerin ist allerdings Venus Williams. (sid/jW)

Radsport: Einen Korff geben

Köln. André Korff wird neuer Bundestrainer der deutschen Radsportlerinnen. Das gab der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) bekannt. Der 39jährige löst Thomas Liese ab, dessen Vertrag zum 31. Dezember 2012 ausgelaufen war. »Mir ist es wichtig, daß der Frauenradsport in Deutschland einen höheren Stellenwert bekommt. Dazu müssen Qualität und Quantität der Veranstaltungen steigen«, sagte Korff.

(sid/jW)

Mehr aus: Sport