Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 19.11.2012, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Geht nicht ohne

Rostock. Vor und nach dem Drittligaspiel zwischen dem FC Hansa Rostock und dem Karlsruher SC (0:3) hat es Ausschreitungen gegeben. Wie die Rostocker Polizei berichtete, bewarfen etwa 80 vermummte Hansa-Fans einen nach Rostock fahrenden Zug, in dem wegen ihrer Fanfreundschaft zum KSC etwa 180 Anhänger des Zweitligisten Hertha BSC saßen, mit Steinen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf rund 2 500 Euro. Während der Rückreise mit einem Entlastungszug ist es ebenfalls immer wieder zu kleineren Auseinandersetzung mit der Polizei gekommen. (sid/jW)

Doppelt gegen Müller

Barcelona. Der argentinische Fußballspieler Lionel Messi setzte beim 3:1-Erfolg von Tabellenführer FC Barcelona gegen Real Saragossa durch einen neuerlichen Doppelpack seine scheinbar unwiderstehliche Jagd auf den 40 Jahre alten Tor-Weltrekord von Gerd Müller erfolgreich fort. Bei nur noch sieben Treffern Rückstand (Stand jetzt: 78 Treffer) hat »Leo« die Bestmarke von Deutschlands »Bomber der Nation« für die meisten Treffer in einem Kalenderjahr ins Visier genommen. Unterdessen schossen Khedira und Özil die abschließenden beiden Tore beim 5:1 von Real Madrid über Athletic Bilbao. (sid/jW)

Mehr aus: Sport