jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 02.05.2012, Seite 6 / Ausland

Fährunglück in Indien

Buraburi/Indien. Hunderte Menschen haben nach einem Fährunglück in Indien am Dienstag um ihre Angehörigen gebangt. Rettungskräfte bargen 103 Leichen aus dem Fluß Brahmaputra, mehr als 100 Passagiere wurden noch vermißt. Die überfüllte Fähre war am Montag abend bei starkem Wind und Regen im Unionsstaat Assam im Nordosten des Landes gekentert und auseinandergebrochen. An Bord waren Medienberichten zufolge etwa 350 Passagiere. Rund 150 Menschen konnten sich in Sicherheit bringen oder wurden aus dem Wasser gezogen.

(dapd/jW)

Mehr aus: Ausland