jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 04.04.2012, Seite 6 / Ausland

Hunderttausende Malier flüchten

Genf. Wegen der Unruhen im westafrikanischen Mali befinden sich nach UN-Angaben 200000 Menschen auf der Flucht. Rund 107000 davon seien Vertriebene im eigenen Land, der Rest sei in die Nachbarländer Mauretanien, Niger, Burkina Faso und Algerien geflüchtet, teilten das Flüchtlingskommissariat UNHCR und das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen am Dienstag in Genf mit. Angesichts der Zunahme bewaffneter Gruppen im Norden Malis werde die Lage in der Region immer gefährlicher, warnte das UNHCR. (AFP/jW)