Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.01.2012, Seite 15 / Feminismus

Sirleaf in Liberia als Präsidentin vereidigt

Monrovia. Die Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson Sirleaf ist am Montag als Präsidentin Liberias vereidigt worden. Tausende Menschen waren in der Hauptstadt Monrovia zugegen, als die 73jährige den Schwur auf die Verfassung ablegte. Erst am Vortag hatte die Opposition ihre Wiederwahl anerkannt. Oppositionsführer Winston Tubman, der die Stichwahl im November boykottiert hatte, sagte, er gehe davon aus, daß seine Partei »Kongreß für den Demokratischen Wandel« an der Regierung beteiligt werde.

An der feierlichen Amtseinführung nahm auch US-Außenministerin Hillary Clinton teil. Sie sagte, Sirleaf habe »bemerkenswerte Arbeit« für den Wiederaufbau des Landes geleistet. Angaben von Außenminister Toga McIntosh zufolge war für die Zeremonie ein Budget in Höhe von 1,2 Millionen Dollar (etwa 950000 Euro) freigegeben worden. Liberia ist eins der ärmsten Länder in Afrika und noch immer gezeichnet von dem 14jährigen Bürgerkrieg, der 2003 zu Ende ging. Rund 250000 Menschen kamen in dem Konflikt ums Leben.


(AFP/jW)

Mehr aus: Feminismus