3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 27.09.2011, Seite 2 / Ausland

Spanien: Zapatero löst Parlament auf

Madrid. Der spanische Ministerpräsident Juan Luis Rodriguez Zapatero hat am Montag das Parlament aufgelöst und für den 20. November offiziell eine Neuwahl festgesetzt. Mit dem bereits erwarteten Schritt begann in Spanien der Wahlkampf. In Umfragen liegt die oppositionelle konservative Volkspartei (PP) deutlich in Führung vor den regierenden Sozialisten (PSOE). Zapatero selbst steht nach zwei Amtszeiten nicht zur Abstimmung. Der Wahlkampf dürfte von der Finanzkrise bestimmt werden. Erst Anfang September wurde trotz breiter Proteste von PSOE und PP die Einführung einer »Schuldenbremse« beschlossen. Die Gewerkschaften kritisierten, daß dadurch dringend nötige Sozialausgaben verhindert würden.

(dapd/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo