Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 08.06.2011, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Phantom geheuert

Rostock. Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock hat den slowakischen Stürmer Marek Mintal verpflichtet, dessen Vertrag beim 1. FC Nürnberg nach acht Jahren auslief. Der 33jährige Slowake, der bei den Clubberern als »das Phantom« zur Legende wurde, soll bei Hansa einen Zwei-Jahres-Vertrag erhalten. In 208 Pflichtspielen für den FCN erzielte er 77 Tore. 2004 wurde er Torschützenkönig der 2. Liga, im Jahr darauf gewann er mit 24 Treffern auch die Torjägerkanone in der höchsten deutschen Spielklasse. (sid/jW)

ARD totgesagt

Düsseldorf. Am Wochenende feierte die ARD-»Sportschau« 50. Geburtstag. Älter als 52 dürfte sie nicht werden, hieß es am Dienstag im Handelsblatt. Die Bundesligisten setzen demnach ab 2013 auf die Vermarktung der Bundesligahöhepunkte im Internet und Mobilfunk. Entsprechende Exklusivrechte sollen mehr Geld einbringen. »Der Markt wird entscheiden, ob die ›Sportschau‹ verschwinden wird«, zitierte das Blatt seine Informanten. Derzeit überweisen die TV-Sender Sky, ARD, ZDF und Sport1 jährlich 412 Millionen Euro an die 36 Profiklubs. Der Bezahlsender Sky, eine Tochter des US-Medienriesen News Corp., ist mit 240 Millionen Euro dabei. Knapp 100 Millionen kommen von der ARD. Die IPTV- und Mobilfunk-Rechte an der Bundesliga sind mit 25 Millionen Euro noch vergleichsweise billig. Bezahlt werden sie von der Deutschen Telekom. An Exklusivrechten für eine Art Internet-Sportschau wäre laut Handelsblatt u. a. der Yahoo-Konzern interessiert. (sid/jW)

Tenor geschmiert

Zürich. Der »Rat der Weisen«, mit dem FIFA-Boß Joseph S. Blatter angeblich die Korruption in seinem Weltverband niederringen will, nimmt auf komische Weise Gestalt an. »Placido Domingo ist sehr stolz und glücklich, daß er dabei ist«, sagte Blatter am Dienstag dem TV-Sender CNN. »Genauso sieht es Henry Kissinger. Die Leute sagen zwar, Kissinger sei ein alter Mann, aber er ist ein weiser Mann.« Außerdem soll Pele der »Lösungskommission« angehören. (sid/jW)

Mehr aus: Sport