Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 07.06.2011, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Afrikameister torlos

Kairo. Ägypten wird seinen Titel bei der Afrikameisterschaft nicht verteidigen können. Es hätte sein Qualifikationsspiel am Sonntag abend in Kairo gegen Südafrika gewinnen müssen, um Chancen auf den Einzug in die Endrunde 2012 zu wahren. Die Partie blieb torlos. Südafrika braucht noch einen Sieg in den zwei letzten Spielen gegen Niger und Sierra Leone. Die Elfenbeinküste qualifizierte sich am Sonntag mit einem 6:2 in Benin. Algerien muß nach einem 0:4 in Marokko genauso um die Quali zittern wie Kamerun nach einem torlosen Heimspiel gegen Senegal. Afrikas Fußballer des Jahres 2010, Samuel Eto’o (Inter Mailand), setzte kurz vor Abpfiff in der Hauptstadt Jaunde einen Elfmeter gegen die Querlatte. (sid/jW)

Klose geht

München. Miroslav Klose verläßt den FC Bayern München, weil dieser ihm keinen Zweijahresvertrag angeboten hat. Neben dem FC Valencia, Lazio Rom und Inter Mailand sollen der FC Everton und Tottenham Hotspur am Stürmer interessiert sein. (sid/jW)

Schädlich bleibt

Chemnitz. Nach dem Aufstieg des Chemnitzer FC in die 3.Liga hat Trainer Gerd Schädlich seinen Vertrag vorzeitig bis Juni 2013 verlängert. Der gebürtige Rodewischer ist seit 2008 Coach der Himmelblauen. Zuvor war er mit den Traditionsklubs FSV Zwickau und Erzgebirge Aue in die 2. Liga aufgestiegen. Mit Chemnitz düpierte er in dieser Saison Aufstiegskandidat RB Leipzig. (sid/jW)

Heimrecht, nein danke

Sydney. Wegen der blutigen Unruhen im Jemen verzichtet die Nationalmannschaft in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 auf ihr Heimrecht und tritt zweimal auf dem Fünften Kontinent gegen Australien an. »Angesichts der Situation im Jemen sind wir über diese Entscheidung sehr erfreut«, sagte Aurelio Vidmar, Trainer der australischen Olympia-Mannschaft. Die Spiele werden am 19. und 23. Juni ausgetragen. (sid/jW)

Mehr aus: Sport

Startseite Probeabo