Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 07.02.2011, Seite 6 / Ausland

Kuba: Prozeß gegen US-Agenten

Havanna/Washington. Die kubanischen Behörden wollen für einen seit über einem Jahr inhaftierten US-Bürger 20 Jahre Haft beantragen. Der 61jährige Alan Gross solle wegen »Verletzung der Unabhängigkeit und territorialen Integrität« Kubas verurteilt werden, erklärte die kubanische Regierung am Freitag in Havanna. Die Staatsanwaltschaft werde 20 Jahre Haft beantragen, ein Datum für den Prozeß werde bald festgelegt. Gross ist Mitarbeiter bei einer Firma, die für die US-Entwicklungshilfeorganisation USAID tätig ist. Er war Anfang Dezember 2009 festgenommen worden, als er Handys und Computer verteilte. Die Geräte waren nach US-Angaben für die »Kommunikation von Juden in Kuba mit Glaubensgenossen in anderen Ländern« bestimmt. Die kubanische Führung wirft Gross hingegen vor, er habe Oppositionsgruppen bei der Spionage für die USA unterstützen wollen. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.