jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 16.12.2010, Seite 1 / Ausland

Flüchtlingsdrama vor der Weihnachtsinsel

Sydney. Bei einem Flüchtlingsdrama sind am Mittwoch vor der australischen Küste mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. Bei rauher See zerschellte nach Angaben von Augenzeugen ein Flüchtlingsboot aus Holz an den Klippen der Weihnachtsinsel im Indischen Ozean. Dem australischen Grenzschutz zufolge konnten nach dem Unglück 41 Flüchtlinge bis zum frühen Abend (Ortszeit) lebend aus dem Wasser gezogen werden. Ein weiterer habe sich selbst an Land in Sicherheit bringen können. Nach Angaben der Organisation Fliegende Ärzte könnten bis zu 50 Menschen, die offenbar aus dem Iran oder Irak stammten, bei dem tragischen Unglück ums Leben gekommen sein. Herangeeilte Bewohner der Weihnachtsinsel berichteten von erschreckenden Szenen. Zahlreiche Insassen des Bootes wurden demnach bei dem heftigen Wellengang gegen die Felsen vor der Küste geschleudert. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland