jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 16.12.2010, Seite 2 / Inland

Grüne machen Druck auf STEAG

Bochum. Die Grünen im Rat der Stadt Bochum haben gedroht, den Kauf des Stromerzeugers STEAG durch ein Konsortium von sechs nordrhein-westfälischen Stadtwerken platzenzulassen. »Wenn die STEAG nicht verbindlich erklärt, daß die Kernkraftsparte aufgegeben wird, werden wir dem Kauf bei der Ratssitzung am heutigen Donnerstag nicht zustimmen«, sagte Grünen-Fraktionschef Wolfgang Cordes gegenüber der Rheinischen Post (Mittwochsausgabe). Am Montag hatte der Evonik-Vorstand beschlossen, seine Kraftwerkstochter Steag an das Konsortium der Stadtwerke Duisburg, Dortmund, Bochum, Essen, Oberhausen und Dinslaken zu verkaufen. Da die Kommunen Eigentümer der Stadtwerke sind, müssen die Stadträte zustimmen. Auch in Dortmund könnte dies noch an den Grünen scheitern.

(ots/jW)