Aus: Ausgabe vom 13.10.2010, Seite 6 / Ausland

Sandinisten führen in Nicaragua

Managua. Gut ein Jahr vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im November 2011 behauptet sich die regierende Sandinistische Befreiungsfront (FSLN) in den Prognosen als stärkste Kraft Nicaraguas. Einer Umfrage des der Opposition nahestehenden Instituts M&R Consultores zufolge erklärten sich 36,8 Prozent der Befragten zu Sympathisanten der FSLN, während 13,4 Prozent einer Oppositionspartei zuneigten. 49,8 Prozent erklärten, sie seien Anhänger keiner Organisation. Hinsichtlich der Präsidentschaftswahl zeichnet sich ein Sieg von Staatspräsident und FSLN-Chef Daniel Ortega im ersten Wahlgang ab. (PL/jW)
Mehr aus: Ausland