Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 21.06.2010, Seite 5 / Inland

Rüttgers hofft auf späte Rache

Berlin. Der nordrhein-westfälische-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hofft offenbar, bei möglichen Neuwahlen noch einmal als Spitzenkandidat seiner Partei nominiert zu werden. Rüttgers gehe davon aus, daß die rot-grüne Minderheitsregierung von Hannelore Kraft (SPD) nicht lange halten werde, sollte sie überhaupt an die Macht kommen, schrieb die Welt am Sonntag unter Berufung auf Düsseldorfer CDU-Kreise. Rüttgers hatte am Sonnabend bekanntgegeben, daß er bei der anstehenden Wahl des Ministerpräsidenten durch den Landtag nicht gegen die SPD-Kandidatin Kraft antreten werde. Auch den Fraktionsvorsitz einer möglichen künftigen Opposition im Landtag strebe er nicht an.

(ddp/jW)
Startseite Probeabo