Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.02.2010, Seite 1 / Kapital & Arbeit

Griechen machen Börsen Angst

Frankfurt/Main. Die Angst vor einer Ausweitung der griechischen Schuldenkrise auf andere europäische Länder mit Haushaltsproblemen hat die Aktienkurse am Freitag unter Druck gesetzt. Vor allem in Griechenland, Portugal und Spanien zeigten die Kurse steil nach unten. Die wichtigsten Indizes dieser Länder verloren bis zum Mittag teils bis zu 3,5 Prozent. Der Deutsche Aktienindex DAX gab 1,5 Prozent nach. Der Euro rutschte weiter ab und fiel erstmals seit Mai 2009 unter die Marke von 1,37 Dollar. Griechenland hat ein Haushaltsdefizit von 12,7 Prozent des Sozialprodukts, der EU-Stabilitätspakt sieht eine Obergrenze von drei Prozent vor. Am Mittwoch beschloß die EU-Kommission eine strikte Überwachung der griechischen Staatsfinanzen.

(apn/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit