3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 4. August 2021, Nr. 178
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 08.12.2009, Seite 3 / Schwerpunkt

Grußadressen: Solidarität mit den Daimler-Kollegen

Auf der Internetseite der IG Metall werden Solidaritätsschreiben an die Daimler-Beschäftigten in Sindelfingen veröffentlicht. junge Welt dokumentiert diese auszugsweise:

Wir haben als eines der drei Siegerprojekte des Integrationspreises von DFB und Mercedes Benz 2007 einige von euch kennen gelernt, als wir im Januar 2008 im Rahmen des Mercedes-Benz-Junior-Cups den Preis entgegengenommen haben. (…) Wir möchten euch unsere Grüße senden und viel Erfolg wünschen!!!

Helga Roos und Ahmet Söylemez, Gallusteam, Sportkreis Frankfurt e.V.

Wir Kollegen von Ford Saarlouis sehen in Eurem selbständigen Streik ein starkes Signal. Wenn die Kapitaleigner sich einbilden, sie könnten ohne Widerstand derer, die alle Werte schaffen, die Produktion von einem Standort zum anderen schieben und die Belegschaften gegeneinander ausspielen um des Dollar-Kurses, sprich Profits willen, müssen sie jetzt merken: Ohne die Arbeiter geht gar nichts! Gerade in der Krise gilt: zusammenhalten. Egal, ob es die Marke Ford ist, oder Daimler, VW, Opel, die gebaut wird. Wir sind alle Arbeiter, und wir Fordler erklären uns solidarisch mit Eurem mutigen Kampf um Eure Arbeitsplätze.

Euer Streik ist genau die richtige Antwort auf die Pläne des Daimler-Vorstands, die neue C-Klasse nach Bremen und ins Ausland zu verlagern und so in Sindelfingen 4500 Arbeitsplätze zu vernichten. Bei uns im Werk Hamburg gibt es eine große Solidarität mit eurem Streik.

Die Nachtschicht der C-Klasse Hinterachs-Montage im Werk Hamburg

www.stuttgart.igm.de/news/­meldung.html?id=34792

Mehr aus: Schwerpunkt

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!