Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 23.11.2009, Seite 2 / Inland

Schönbohms »Ekel vor Ostdeutschen«

Potsdam. Die Fraktionschefin der Linkspartei im Brandenburger Landtag Kerstin Kaiser nannte die Äußerungen des langjährigen Landesinnenministers Jörg Schönbohm (CDU) zu Ostdeutschen »nicht nur instinktlos, sondern eines Politikers unwürdig, der zehn Jahre« das Land regiert habe. Schönbohm hatte in der Bild (Samtagausgabe) gesagt, in den neuen Bundesländern gebe es »eine verbreitete Stillosigkeit – im Umgang wie bei der Kleidung«. Aufgrund der »Entchristlichung« in der DDR fehle vielen Menschen außerdem »ein geistlicher Halt«. Brandenburgs SPD-Generalsekretär Klaus Ness meinte dazu, die Äußerungen zeigten, daß Schönbohm seinen »Ekel vor Ostdeutschen nicht mehr verbergen« könne.(ddp/jW)
Startseite Probeabo