5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 29.09.2009, Seite 4 / Inland

Brandanschläge in Berlin

Berlin. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag in Berlin-Friedrichshain zwei Brandsätze auf einen Thor-Steinar-Laden geworfen. Das in der rechten Szene beliebte Bekleidungsgeschäft in der Petersburger Straße blieb allerdings unbeschädigt, teilte die Polizei mit. Eine Polizeistreife habe Brandstellen auf dem Gehweg vor dem Geschäft bemerkt. Die Beamten löschten die Flammen. Ebenfalls in der Nacht zu Montag haben acht vermummte Personen zwei Mülltonnen in Prenzlauer Berg in Brand gesteckt. Das Feuer beschädigte auch einen Pkw. Nach Angaben der Polizei sind die Täter der autonomen Szene zuzuordnen. Sie stellten einen Bauzaun quer über die Stargarder Straße und spannten ein Transparent, auf dem sie »Freiheit für die Gefangenen des 1. Mai« forderten. In der Nähe hätten die Beamten außerdem etwa 50 Flugblätter gefunden. In beiden Fällen ermittelt der Staatsschutz. (ddp/jW)