Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 15.09.2009, Seite 3 / Schwerpunkt

Hintergrund: Abbaupläne

Bild 1

Rund 10560 Stellen will Magna im Zuge der Restrukturierung bei Opel streichen. In Deutschland sind rund 4500 Arbeitsplätze davon betroffen. Das geht aus dem Business-Konzept des kanadisch-österreichischen Konzerns hervor. Dem Papier, das Mitte Juli erstmals vorgelegt wurde, sind die nachstehenden Zahlen der Streichungen in den europäischen Standorten entnommen.

(AP/jW)

Ulla Lötzer, Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag für internationale Wirtschaftspolitik und Globalisierung, erklärte am Montag:

Monatelang hat die Bundesregierung die Interessen der anderen europäischen Opel-Standorte ignoriert. Jetzt bekommt sie die Quittung dafür. Von Anfang an war klar, daß eine gemeinsame europäische Lösung gefunden werden muß. Doch Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg markierte lieber den starken Mann. Kein Wunder, daß die britische Regierung nun bei der EU-Kommission wegen der deutschen Staatshilfen vorstellig wird. Schließlich stehen auch die Arbeitsplätze bei Vauxhall auf dem Spiel. (...)

Mehr aus: Schwerpunkt

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!