Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.09.2009, Seite 5 / Inland

DRK-Ärzte im Streik

Berlin. Etwa 200 Ärzte an den Berliner DRK-Kliniken sind am Freitag in den Streik getreten. Das teilte der Chef des Marburger Bundes in Berlin-Brandenburg, Kilian Tegethoff, mit. Für die kommende Woche kündigte er weitere Arbeitsniederlegungen an. Bei der Urabstimmung am Montag hatten 99,5 Prozent der beim Marburger Bund organisierten Ärzte an den DRK-Kliniken für einen Ausstand gestimmt. Der Marburger Bund fordert die Übernahme der Regelungen, die mit dem Vivantes-Konzern abgeschlossen wurden. Die DRK-Geschäftsführung hatte den Ärzten jedoch die gleiche Lösung angeboten, die bereits mit der Gewerkschaft ver.di verabredet worden war. Diese sieht nach DRK-Angaben ein Stufenkonzept vor, bei dem zum 1. Oktober 2009 und zum 1. Juli 2010 die Vergütung zwischen sechs und 15 Prozent angehoben wird. (ddp/jW)