Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 07.09.2009, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Spitzelaffäre: Mehdorn straffrei?

Hamburg. Die Deutsche Bahn wird wegen der Datenaffäre von ihrem Exchef Hartmut Mehdorn und seinen früheren Vorstandskollegen offenbar keinen Schadenersatz einklagen. Dies gehe aus einem »streng vertraulichen« Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers hervor, berichtete das Magazin Der Spiegel. Ein aktienrechtliches »Verschulden der Vorstandsmitglieder konnte nicht festgestellt werden, so die Prüfer. Im Frühjahr 2009 waren Mehdorn und weitere Vorstände bei der Bahn ausgeschieden, nachdem die Überwachung von Mitarbeitern bekanntgeworden war.(ddp/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit