Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 30.07.2009, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Kuhhandel

Buenos Aires. Wegen horrender Schulden von 17 Vereinen droht die Aussetzung des argentinischen Fußball-Ligabetriebs. »Die Schulden müssen bezahlt werden«, drohte am Mittwoch Julio Grondona, Präsident des nationalen Verbandes AFA, »sonst wird nicht gespielt«. Auch Spielergehälter wurden in den vergangenen Monaten nicht gezahlt, offen sind etwa 7,4 Millionen Euro. Für die Finanzschieflage macht der AFA-Chef Spielervermittler mitverantwortlich: »Die Haupteinkünfte kommen aus den Spielerverkäufen. Heute hält aber eine Person 30 Prozent an einem Spieler, eine andere 40 Prozent. Als würden wir über Kühe sprechen.« Den für den 14. August angesetzen Start der Apertura-Meisterschaft will der AFA-Boß hinauszögern.(sid/jW)

Pferdewette

München. Philipp Lahm, Verteidiger von Bayern München, ist im Pferdesport nicht ganz so erfolgreich wie in seiner Ballsportart. Beim Großen Preis auf der Galopprennbahn in München-Riem drückte er nach einem Bericht der Dresdner Morgenpost mit Freundin Claudia seinem Pferd Surabaja die Daumen. Vater Roland wettete einige Euros. Die Stute wurde von 13 Startern Vorletzte. (sid/jW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.