75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 21.03.2009, Seite 7 / Ausland

AU schließt Madagaskar aus

Adis Abeba/Brüssel/Antananarivo. Nach dem Machtwechsel in Madagaskar hat die Afrikanische Union (AU) die Mitgliedschaft des Landes ausgesetzt. Die Ernennung des Präsidenten durch die Streitkräfte sei als Putsch zu werten, erklärte die AU am Freitag in Adis Abeba. Der AU-Sicherheitsrat gebe Madagaskar sechs Monate Zeit, Wahlen abzuhalten, sagte der Vorsitzende des Gremiums, Bruno Nongoma Zidouemba. Andernfalls werde über die Verhängung von Sanktionen beraten.

Auch die Europäische Union betrachtet den Machtwechsel im Inselstaat vor der Südostküste Afrikas als Putsch. »Wir werden uns vorsichtig verhalten und abwarten, wie sich die Lage entwickelt«, sagte der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg am Mittwochabend für die amtierende EU-Ratspräsidentschaft am Rande des EU-Gipfels in Brüssel. »Es hat einen Staatsstreich gegeben, das war keine demokratische Wahl«. Der madagassische Oppositionsführer Andry Rajoelina hatte am Dienstag in Antananarivo die Macht übernommen und am Donnerstag beide Kammern des Parlaments für aufgelöst erklärt. (AP/AFP/jW)