75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 17. Januar 2022, Nr. 13
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 16.02.2009, Seite 1 / Ausland

US-Armee wirbt mit Einbürgerung

Washington. Die US-Armee will einem Zeitungsbericht zufolge künftig auch Immigranten in ihre Reihen aufnehmen, die keine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung haben. Als Anreiz solle den Interessenten ein schnellerer Zugang zur US-Staatsbürgerschaft geboten werden, berichtete am Sonntag die New York Times. Mit dieser Maßnahme wolle das Verteidigungsministerium dem Mangel an qualifizierten Rekruten begegnen.

Ausländer, die eine permanente Aufenthaltsgenehmigung haben, dürfen schon immer in der US-Armee dienen. Gleiches gilt für Besitzer der »Green Card«, also der unbefristeten Arbeitsgenehmigung. Wer sich für den Dienst in der US-Armee entscheide, solle innerhalb von sechs Monaten die US-Staatsbürgerschaft angeboten bekommen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Militärkreise. (AFP/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Reinhard Lauterbach: 2 Fremdenlegionen zur Auswahl Na wunderbar, da können sich entlaufende Straftäter und gescheiterte Existenzen jetzt zwei Fremdenlegionen aussuchen: die französische und die amerikanische. Denn bei den Franzosen kriegt man bei der ...