Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 03.01.2009, Seite 4 / Inland

Rüttgers für klare Koalitionsaussage

Düsseldorf. CDU-Vize Jürgen Rüttgers fordert die Festlegung seiner Partei auf eine Koalition mit der FDP nach der Bundestagswahl. »Es ist von zentraler Bedeutung, daß wir nach der nächsten Bundestagswahl eine Koalition mit der FDP bilden«, sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Freitagausgabe). Von der Landtagswahl in Hessen in zwei Wochen erwartet Rüttgers eine deutliche Absage an rot-rot-grüne Koalitionspläne: »Das Wichtigste wird sein, daß CDU und FDP die Mehrheit für eine gemeinsame Regierung bekommen, weil die Alternative Rot-Rot-Grün ist. Das wird auch wichtiges Signal für die Bundestagswahl sein.« Rüttgers stellte sich damit auf die Position der stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Roland Koch und Christian Wulff. CDU-Chefin Angela Merkel und die CSU-Spitze lehnen eine solche Festlegung dagegen ab. (ddp/jW)