jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 07.10.2008, Seite 2 / Ausland

Kein neuer Prozeß für Troy Davis

Washington. Das Oberste Gericht der USA hat den Revisionsantrag des seit 17 Jahren im Bundesstaat Georgia in der Todeszelle einsitzenden Troy Davis abgelehnt. Am 23. September hatte das Gericht die Hinrichtung zwei Stunden vor dem geplanten Termin ausgesetzt, um über Troys Antrag zu beraten (siehe jW vom 29.9.2008). Der 39jährige Afro-amerikaner war 1991 wegen Mordes an einem weißen Polizisten in Savannah im Südosten Georgias ausschließlich aufgrund von Zeugenaussagen zum Tode verurteilt worden. Eine Tatwaffe, konkrete Beweise oder DNA-Spuren, die auf Troy als Täter deuteten, wurden nie gefunden. Nach einem von der Menschenrechtsorganisation Amnesty International veröffentlichten Bericht zogen sieben der neun Zeugen ihre Aussagen später zurück. (AFP/jW)