Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 09.04.2008, Seite 4 / Inland

Deutsche Bahn erhöht Gebühren

Hamburg. Die Deutsche Bahn steigert nach einem Medienbericht ihre Gebühreneinnahmen für wichtige Dienstleistungen. Seit Anfang April fällt beispielsweise für den Versand von Fahrscheinen, die im Internet bestellt werden, eine Gebühr in Höhe von 3,50 Euro an, berichtete die »Financial Times Deutschland« am Dienstag. Bislang war der Versand kostenlos.

Wer seine Fahrkarte telefonisch bestellt, muß demnach statt 2,50 Euro jetzt 3,50 Euro extra bezahlen. Der Konzern erwarte durch die neuen und erhöhten Gebühren Einnahmen in Millionenhöhe. Ein Bahnsprecher räumte gegenüber der Zeitung ein, darüber bislang nicht die Öffentlichkeit informiert zu haben. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) kritisierte dieses Vorgehen als »versteckte Preiserhöhung«.Das Verhalten lasse sich einordnen «in die Tendenz der Bahn, Angebote, die einen gewissen Aufwand erfordern, zu verteuern», sagte vzbv-Sprecher Otmar Lell.

(AP/jW)