3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 19.02.2008, Seite 12 / Feuilleton

Rückrufaktion Rindfleisch

Bei der größten Rückrufaktion von Rindfleisch in der Geschichte der USA geht es um 65 Millionen Kilo Tiefgefrorenes aus dem Schlachtbetrieb der Firma Westland/Hallmark Meat in Kalifornien. Die Firma beliefert Schnellimbißketten und Schulen. Weil die Rinder vor der Schlachtung im Februar 2006 nicht ordnungsgemäß kontrolliert worden seien, werde das Fleisch als ungeeignet für den Verzehr eingestuft, erklärte Landwirtschaftsminister Ed Schafer.

Videos einer Tierschutzorganisation zeigen Westland-Arbeiter, die Tiere mißhandeln und verkrüppelte Rinder mit Gabelstaplern zur Schlachtbank transportieren. Die Firma habe keine Tierärzte eingeschaltet, wenn Rinder gehunfähig geworden seien, erklärte Schafer. Damit sei gegen Gesundheitsbestimmungen verstoßen worden. Das meiste Fleisch, für das der Rückruf gelte, sei vermutlich bereits verzehrt worden. (AP/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo