Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 26. / 27. September 2020, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Kontra Klimakiller, Protest-Abo! Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Kontra Klimakiller, Protest-Abo!

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2.500 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Einsendungen bitte an: leserbriefe@jungewelt.de

Nur Leserbriefe, die an diese Mailadresse geschickt werden, werden von uns berücksichtigt!

Per Post: junge Welt, Torstr. 6, 10119 Berlin, Kennwort: Leserbriefe

 

Leserbrief zum Artikel Nach Besetzung in Leipzig: »Gewalt als Mittel der Politik lehnen wir ab« vom 12.09.2020:

Ruf ruiniert

Connewitz war in DDR-Zeiten eine ruhige, begehrte, freundliche Wohngegend in Waldnähe mit der berühmten »Saxonia«-Apotheke, wo meine Mutter arbeitete, und der größten Schule der DDR, benannt nach Herder, am Connewitzer Kreuz, das einst gegen die Pest errichtet worden war. Die »Szenetypen« wurden mit der Wende da eingeschleust und haben den Ruf versaut! Unsere beliebte Schule mit den besten Lehrern der Welt wurde natürlich umbenannt, weil Westdeutsche mit Herder nichts anfangen können. Dagegen gab’s eine Riesenprotestwelle in der Leipziger Volkszeitung, die ähnlich bürgernah wie die Freie Presse schreibt, aber nichts hat’s genutzt. Soviel zu 30 Jahren Einheit.
H. Presberger, Potsdam
Veröffentlicht in der jungen Welt am 17.09.2020.
Weitere Leserbriefe zu diesem Artikel:
  • Zweierlei Gewalt

    Zum Problem Gewalt hat Friedrich Engels das Nötige gesagt: »Die Rolle der Gewalt in der Geschichte«. Die freiheitliche demokratische Bundeskriegsverbrecherrepublik wird sowohl international wie auch i...
    Hans Birnbaum

Letzte Chance: drei Monate junge Welt  für 62 €. Nur noch bis 28. September bestellbar!