Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2.500 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Einsendungen bitte an: leserbriefe@jungewelt.de

Nur Leserbriefe, die an diese Mailadresse geschickt werden, werden von uns berücksichtigt!

Per Post: junge Welt, Torstr. 6, 10119 Berlin, Kennwort: Leserbriefe

 

Leserbrief zum Artikel Asylpolitik: CDU nordet Asylpolitik ein vom 12.02.2019:

Gordischer Knoten

Einen Gordischen Knoten voller Widersprüche auflösen, mit klärendem Rückblick prononciert der Zukunft zugewandt, profitable Distanz schaffen ohne die komfortable Nähe zu verlieren. Ist es wirklich eine politisch aufschlussreiche Aufarbeitung, an der sich die CDU und allen voran Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) zwecks endgültiger Vergangenheitsbewältigung der Merkelschen Flüchtlingspolitik versucht? Oder ist die wissenschaftliche Debatte nur ein Feigenblatt für eine inhaltliche Auseinandersetzung, ist die erwartbare Findung einer abschließend verbindlichen Sprachregelung, die rhetorisch reinen Tisch macht, doch eher politics as usual? Sei’s drum, die ohnehin entscheidende Kernfrage wird sein, was die CDU hiernach selbst von sich hält. Wie die Partei ebendiese Frage nachhaltig und fortgesetzt falsch beantworten kann – dazu hat AKK ja bereits sinnvollerweise auf die SPD hingewiesen.
Ira Bartsch
Veröffentlicht in der jungen Welt am 12.02.2019.