Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2.500 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Einsendungen bitte an: leserbriefe@jungewelt.de

Nur Leserbriefe, die an diese Mailadresse geschickt werden, werden von uns berücksichtigt!

Per Post: junge Welt, Torstr. 6, 10119 Berlin, Kennwort: Leserbriefe

 

Leserbrief zum Artikel Die Linke: Für das Recht auf Migration vom 17.05.2018:

Das Recht auf Migration

Insgesamt ist es offensichtlich, dass der Mindestgehalt der unterlassenen Hilfeleistung nicht mehr präsent zu sein scheint. Endet dieser Anspruch an den Grenzen? Wer dafür vorgesehen ist, dass er oder sie oder gleich die gesamte Familie abgeschoben werden, wird vogelfrei und rechtlos? Andersherum gilt auch in dieser Lage das Prinzip der Hilfeleistung, um Schaden abzuwenden. Die Unterlassung der Hilfeleistung kann auch in diesen Fällen nicht straffrei bleiben. Bitte prüfen Sie das!
Scharmann

Weitere Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Planetare Migration

    Niemand hat ein Dauerbleiberecht auf diesem Planeten. Wir sind alle nur auf der Durchreise und haben lediglich einen temporären und von Anfang an befristeten Duldungsstatus, welcher allerdings gekoppe...

    Reinhard Hopp
  • Keine Realpolitik

    Offenbar gibt es in der Partei Die Linke immer noch mehr als genug Anhänger der »offenen Grenzen für alle!« Das ist »edel, hilfreich und gut« – nur nicht realistisch. Das sagen die Autoren eigentlich ...

    Volker Wirth
  • Was ist Solidarität?

    Eine Linke, die sich die Aufgabe stellt, die Konzepte der Arbeitsmigration und des Brain-Drain (https://www.iab-forum.de/die-deutsche-wirtschaft-braucht-kuenftig-mehr-fachkraefte-aus-drittstaaten/) ei...

    Jürgen Günther
  • Ehrenrettung

    Ich danke den Verfasser(innen) dieser kritischen Antwort auf das derzeit kursierende Thesenpapier der Linken. Auf der einen Seite zeigt es, dass bei den Linken nicht Hopfen und Malz verloren ist, auf ...

    Joachim Brecht