Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.05.2019, 11:41:31 / jW stärken!

Mobilisieren für die Venezuela-Soliveranstaltung

Von Aktionsbüro

Die Veranstaltung »Hände weg von Venezuela! Solidarität mit den progressiven Kräften Lateinamerikas!« am 28. Mai wird veranstaltet von: Tageszeitung junge Welt, Kulturzeitschrift Melodie & Rhythmus, Granma Internacional - Deutsche Ausgabe, LPG junge Welt eG, Cuba Sí, DKP, DKP Berlin, Netzwerk Cuba informationsbüro e.V., Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Initiative Red Venezuela, R-mediabase, COOP Berlin Anti-War Cafe, SDAJ, Venezuela Avanza, Die Linke Tempelhof-Schöneberg, Anti-NATO-Gruppe Berlin-Brandenburg, re:volt magazine, DIDF, Mondos Arts Berlin, Gruppe Tendenzen Berlin, redglobe, Alexander-von-Humboldt-Gesellschaft, Berliner Bündnis »Hände weg von Venezuela«, Chile-Freundschaftsgesellschaft »Salvador Allende« und vielen weiteren Initiativen. Gerne können sich weitere Organisationen anschließen! Interessierte können sich unter aktion@jungewelt.de melden.

Ab dem 15. Mai werden außerdem Aktionspakete verschickt. Diese können für einen Preis von 5 Euro unter aktion@jungewelt.de bestellt werden. Diese enthalten jeweils 30 Aufkleber, 5 A2-Plakate und 30 Flyer.

Wer fürchtet sich eigentlich vor wem?

Polizei vor Kiezkneipen- oder Waldschützern, Instagram vor linken Bloggern, Geheimdienste vor Antifaschisten? Oder eher andersherum? Die Tageszeitung junge Welt entlarvt jeden Tag die herrschenden Verhältnisse, benennt Profiteure und Unterlegene, macht Ursachen und Zusammenhänge verständlich.

Unverbindlich und kostenlos lässt sich die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) probelesen. Abbestellen nicht nötig, das Probeabo endet automatisch.