Titel · Arbeitskampf

Kampf um Siemensstadt

Zuerst verkündet der Großkonzern Spitzengewinne, dann weitere Stellenvernichtung. In Berlin wehren sich die Arbeiter dagegen. Sie wollen auch die Industrie der Hauptstadt erhalten

Von Johannes Supe
»Die Stunde der Solidarität«: Etwa 1.300 Industriearbeiter protestierten am Freitag in Berlin gegen Arbeitsplatzabbau (Christian Ditsch)
»Die Stunde der Solidarität«: Etwa 1.300 Industriearbeiter protestierten am Freitag in Berlin gegen Arbeitsplatzabbau

    Beilage: Blende 2017

    Aus über 100 Einsendungen zum Fotowettbewerb »Blende« hat die jW-Jury für 2017 die Preisträger der Themen »Licht und Schatten«, »Urbanität - Großstädte - Street Photography« und »Flucht« sowie die des Jugendthemas »Blickwinkel« ermittelt.

  • Siegesgewiss: Sebastián Piñera will in das höchste Staatsamt Chiles zurückkehren (Ivan Alvarado/REUTERS)
    Ausland · Präsidentschaftswahl

    Chile droht Rechtsruck

    Am Sonntag könnte Sebastián Piñera in Chile wieder zum Präsidenten gewählt werden

    Von Sophia Boddenberg

  • Wochenendbeilage · Brasilien

    »Sie hassen den Begriff Putsch«

    Gespräch mit Dilma Rousseff. Der Umsturz in Brasilien dient einer Politik, die nur gegen das Volk durchsetzbar ist

    Interview: Ana-Carolina Sihler und Peter Steiniger
    Brasilien braucht das Votum des Volkes: Dilma Rousseff kam für einen Vortrag an der Freien Universität in die deutsche Hauptstadt (Berlin, 14.11.2017) (Maren Strehlau/Friedrich-Ebert-Stiftung)
    Brasilien braucht das Votum des Volkes: Dilma Rousseff kam für einen Vortrag an der Freien Universität in die deutsche Hauptstadt (Berlin, 14.11.2017)

  • Kundschafter im Kiez: Der Internetkonzern macht sich in Kreuzberg breit (Christian Ditsch/Montage jW)
    Schwerpunkt · »Google-Campus«

    Stadt der Kontrolle

    Fette Beute: Der US-Konzern Google plant einen »Campus Berlin« mitten im Kreuzberger Kiez

    Von Stefan Klein

  • Friedlich und kreativ gegen Vermieterwillkür: Laternenumzug am Donnerstag abend in Berlin (Florian Boillot)
    Inland · Verdrängung

    Laternen gegen Monstermieten

    Protest in Berlin: Soziale Einrichtungen werden in der Hauptstadt durch ungebremst steigende Preise für Gewerbeflächen verdrängt

    Von Claudia Wangerin

  • Feuilleton · Kino

    Brei übt Haltung

    Tamara Danz war mit ihrer Bierfrisur stilbildend, Uwe Hassbecker führte Biermanns Satz von der »langhaarigen Trauer der Jugend« ad absurdum – den Kinofilm »Silly. Frei von Angst« interessiert das kaum

    Von Frank Burkhard
    Ein Höhepunkt ist noch keine Sternstunde (Gruppenbild mit Anna Loos, 2.v.l.) (Ben Wolf/ Arsenal Filmverleih)
    Ein Höhepunkt ist noch keine Sternstunde (Gruppenbild mit Anna Loos, 2.v.l.)

  • Tamara Bunke, geboren am 19. November 1937 in Buenos Aires, erschossen am 31. August 1967 aus einem feindlichen Hinterhalt. Die Aufnahme zeigt sie in Milizionärsuniform kurz nach ihrer Ankunft in Kuba 1961 (jW-Archiv)
    Thema · Lateinamerika

    La guerrillera

    Am 19. November dieses Jahres wäre Tamara Bunke 80 Jahre alt geworden. Am 31. August 1967 wurde sie auf dem Weg zu den Revolutionsgruppen um Che Guevara von bolivianischen Militärs am Ufer des Rio Grande erschossen.

    Von Wolf H. Wagner

  • Fotoreportagen · Brasilien

    Die Kraft der Schwachen

    Kampf um Würde: Durch eine Besetzung organisieren in São Paulo Tausende Wohnungslose den sozialen Widerstand

    Von Peter Steiniger
    Symbolkräftig: Die Besetzung in São Bernardo steht für die soziale Krise und die Gegensätze zwischen Reich und Arm im größten Land Südamerikas (Mirante Lab em colaboração com a Mídia NINJA)
    Symbolkräftig: Die Besetzung in São Bernardo steht für die soziale Krise und die Gegensätze zwischen Reich und Arm im größten Land Südamerikas

Zitat des Tages

Ein Mord in Polizeiarrest ist nicht ausgeschlossen, lässt sich aber nicht beweisen – es ist an der Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen.­
Twitter-Kurzfassung des Magdeburger Volksstimme-Kommentars von Alois Kösters zum Feuertod von Oury Jalloh