Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Der große Vertuscher

    Aufklärung à la Bouffier

    Lügen, Vertuschung und Zeugenbeeinflussung nach NSU-Mord: Linksfraktion wirft Hessens »Landesvater« vor, das Parlament getäuscht zu haben
    Von Claudia Wangerin
  • Eiernde Achse

    Kann die Türkei sich einen Bruch mit der NATO wirklich leisten? Plustert Ankara sich nicht nur auf, um sein Verhandlungsgewicht gegenüber dem Westen zu steigern und das Beste aus beiden Welten zu erhalten?
    Von Jörg Kronauer
  • Polizeigesetz

    Grundrechte außer Kraft

    Verschärfungen der Polizeigesetze befördern staatliche Willkür. Beschuldigte nahezu rechtlos
    Von Markus Bernhardt
  • Repression gegen Umweltaktivisten

    Nach dem Feindstrafrecht

    Die staatliche Repression gegen missliebige Meinungen und Protestbewegungen in der BRD nimmt immer absurdere Züge an. Auch Umweltaktivisten geraten dabei in den Fokus
    Von Markus Bernhardt
  • Literaturgeschichte

    Die Reise nach »Neu-Strelitz«

    Vorabdruck. 1957 besuchte der Dramatiker Peter Hacks die UdSSR. In der DDR trat er für ein revolutionäres Theater ein (Teil II)
    Von Ronald Weber
  • Heimat

    »All das soll zerstört werden«

    Im Klimacamp der Braunkohlegegner bei Erkelenz diskutieren Aktivisten und Anwohner vom 11. bis 22. August über die Erhaltung der Region
    Interview: Gitta Düperthal
  • G20

    Hardliner legen nach

    G-20-Sonderausschuss der Hamburger Bürgerschaft beendet. Fraktionen legen jeweils eigene Berichte vor.
    Von Kristian Stemmler
  • Marktgerechte Bildung

    Lernen für das Kapital

    Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft bemängelt Zustand des Bildungssystems. Kein Problem mit Studien- und Kitagebühren
    Von Nico Popp
  • Prekäre Arbeit

    »Helpling gibt uns keinen Vertrag«

    Reinigungskraft-Vermittler setzt auf Scheinselbstständigkeit. Gespräch mit María Jesús Gormaz
    Interview: Eleonora Roldán Mendívil
  • Lula Livre

    Demokratie eingefordert

    Arbeiterpartei in Brasilien registriert Kandidaten für die Präsidentschaftswahl
    Von Peter Steiniger
  • Polen

    Standhafte Zinnsoldaten

    Polen feiert seine Armee mit größter Parade seit 1989. Die Schau verdeckt schwerwiegende Ausrüstungsmängel
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Syrien-Krieg

    Kosten des Krieges

    Für den Wiederaufbau Syriens veranschlagt eine UN-Kommission 334 Milliarden Euro – etwa soviel wie der aktuelle Bundeshaushalt
    Von Karin Leukefeld
  • Italien

    Katastrophe mit Ansage

    In Italien wird nach Brückeneinsturz in Genua mit mindestens 39 Todesopfern über die Ursachen des Unglücks diskutiert
    Von Gerhard Feldbauer

Zitat des Tages

Das entscheidet nicht Erdogan. Erdogan hat auch nicht die Zeit.

Bülent Güven von der AKP-nahen Union Europäisch-Türkischer Demokraten am Mittwoch auf die Frage des Deutschlandfunks, wer in der Türkei entscheide, was als »systematische Manipulation« in sozialen Medien bestraft wird.
  • Friendly Fire

    NATO-Partner weiter im Clinch

    Türkei reagiert auf US-Sanktionen und hofft auf EU-Beistand. Ein Antrag auf Freilassung des in der Türkei festgehaltenen US-Pfarrers Andrew Brunson wurde von einem Berufungsgericht abgelehnt
  • Ukraine versus Russland

    Kein Zug nach Moskau

    Ukraine will Bahnverkehr mit Russland einstellen – für Personen. Verzicht auf Gütertransporte ist jedoch nicht möglich
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kino

    Wechseljahre in Napoli

    Ferzan Ozpetek spielt in seinem Semithriller »Das Geheimnis von Neapel« etwas zu langweilig mit Geschlechtsidentitäten und anderen Rollen
    Von Maximilian Schäffer
  • Bomben gegen Hacker

    Die Bundesregierung würde auf eine Hackerattacke gegebenenfalls auch mit einem Militärschlag antworten. Dabei lassen sich die Angreifer selten zweifelsfrei feststellen.
    Von Thomas Wagner
  • Literatur

    Ab zum Partyservice

    Benjamin von Stuckrad-Barres Debütroman »Soloalbum« wird neu aufgelegt, im »weißen Jeanseinband«. Ein notwendiges Wiederlesen zwanzig Jahre später.
    Von Frank Schäfer
  • Reisebericht

    Kartoffelernte

    Der Schriftsteller Peter Wawerzinek bereiste im Mai zum zweiten Mal das Kosovo, diesmal in Begleitung dreier junger Frauen.
    Von Peter Wawerzinek
  • Nachschlag: Doppelt beraubt

    Neben der Hinterziehung von Milliardensummen ermöglichen Steueroasen kriminellen Geschäftemachern offenbar auch den ungehinderten Raubbau an den natürlichen Lebensgrundlagen der Menschheit.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Piraterie

    Al-Dschasira wird beklaut

    Übertragungen großer Sportevents werden von den Herrschern Saudi-Arabiens als Kriegsinstrument genutzt: Innerarabischer Konflikt trifft katarischen Sender empfindlich
    Von Gerrit Hoekman
  • Moralischer Hasard

    Freude am Sterben von Menschen

    »Darf man sich darüber freuen, dass Syriens mörderische Mutter Krebs hat?« Das Boulevardblatt Bild missachtet ethische Grenzen und vergiftet so das gesellschaftliche Klima
    Von Klaus Fischer
  • Kanupolo

    Gerangel auf stillem Gewässer

    Kanupolo in Österreich ist noch weit von der internationalen Spitze entfernt. Das will Multitalent Felix Kutscha-Lissberg ändern
    Von Oliver Rast
  • American football

    Was wusste Urban Meyer?

    Der erfolgreiche Collegefootball-Trainer Urban Meyer könnte aufgrund von Falschaussagen seinen Job verlieren.
    Von Rouven Ahl
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Im Artikel über Ryanair kann man lesen, dass billige Flüge für Kunden ›gut sind‹. Ich hätte gern gelesen, dass Flugzeuge stark zum Klimawandel beitragen. Und auf einem toten Planeten brauchen wir keine Jobs mehr. «