Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Jemen

    Hudeida unter Feuer

    Saudisches Militärbündnis greift jemenitische Hafenstadt an.
    Von Knut Mellenthin
  • Hoch gepokert

    Boomerangeffekt nicht ausgeschlossen: Wird die chinesische Bevölkerung noch US-Produkte kaufen, wenn sich Washingtons Politik erkennbar gegen sie richtet?
    Von Jörg Kronauer
  • Ukraine

    Krieg und Nervenkrieg

    Ukraine: Die Truppen der Donbass-Volksrepubliken haben offenbar eine schleichende Offensive Kiews zurückgeschlagen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Moskauer Kurs

    Kein Einknicken

    Moskau: Russische Regierung unterstreicht Bereitschaft, die abtrünnigen Donbass-Volksrepubliken weiter zu unterstützen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Pflegenotstand

    Den Aufstand proben

    Die Zustände in den Kliniken der Bundesrepublik sind katastrophal. Doch es gibt Bewegung von unten. Die Bündnisse im Kampf für mehr Personal im Krankenhaus haben sich vernetzt.
    Von Angelika Teweleit, Ariane Müller, Dorit Hollasky, Silvia Habekost, Stephan Gummert
  • Faschisten

    »Rechtsextreme wurden hier kaum verfolgt«

    Waffenfunde im Neonazimilieu nehmen zu. Doch bei rechtsradikalen Straftaten scheinen die Behörden oftmals auf einem Auge blind. Ein Gespräch mit Janka Kluge
    Interview: Gitta Düperthal
  • In eigener Sache

    Respektable Bilanz

    Genossenschaft auf Erfolgskurs: Am Samstag trat in Berlin die alljährliche Vollversammlung der LPG junge Welt eG zusammen.
  • Provokation

    Krach an Krankenhäusern

    Grundrecht in Frage gestellt: Beschäftigte der Universitätskliniken in Homburg, Düsseldorf und Essen bereiten Streiks für Entlastung vor. Chefs versuchen das mit aller Kraft zu verhindern
    Von Daniel Behruzi
  • Kontrastprogramm

    Protest in Annaberg-Buchholz

    Feministische Aktion in sächsischer Kleinstadt wirbt für Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen und sexuelle Selbstbestimmung
  • Baskenland

    Massenprotest

    Die baskische Bevölkerung antwortet auf den Justizskandal der spanischen »Audiencia Nacional«, des Sondergerichtshofes für Terror und Drogendelikte.
  • Syrien

    Das Ringen um Frieden

    Damaskus will den Konflikt mit bewaffneten Gruppen im Süden des Landes beenden. USA und Israel blockieren die Bemühungen
    Von Karin Leukefeld, Beirut
  • USA Wahlen

    Vor der Halbzeit

    USA: Trump-treue Republikaner und etablierte Demokraten liegen bei Vorwahlen vorne
    Von Stephan Kimmerle, Seattle
  • El Salvador

    Proteste gegen Ausverkauf

    Rechte Mehrheit im Parlament El Salvadors will Wasserversorgung privatisieren
    Von Jan Schwab

Zitat des Tages

Im vergangenen Jahrhundert war die ganze Welt schockiert davon, was die Nazis getan haben, um die Reinheit der Rasse sicherzustellen. Heute tun wir dasselbe, nur mit weißen Handschuhen.

Papst Franziskus laut der Nachrichtenagentur ANSA über die Legalisierung von Abtreibungen in seinem Heimatland Argentinien
  • Korruption

    Wirtschaftliche Bande

    Zwischen den Regierungen der Karibikinsel Sint Maarten und der Niederlande bestehen gute Kontakte. Krumme Geschäfte in der Baubranche
    Von Gerrit Hoekman
  • Mehr EU-Macht

    Paris glaubt an »Euro-Reform«

    Der französische Finanzminister Minister Bruno Le Maire tut so, als seien die Messen für mehr Euro-Zentralisation gelesen. Dabei verhandeln lediglich Berlin, Paris und Brüssel.
  • Literatur

    Der will bloß spielen

    Es bleibt kompliziert: Alexander Schimmelbuschs »Hochdeutschland« über den dreckigen Alltag im Finanzkapitalismus ist der neuste »Roman der Stunde« – und gar nicht mal so schlecht
    Von Michael Saager
  • Digitalökonomie

    Angriff der Geldroboter

    Martin Ehrenhauser hat eine nützliche Fleißarbeit über die Tücken der computergestützten Finanzwirtschaft vorgelegt.
    Von Gerd Bedszent
  • Volksbühne Berlin

    Was erlauben Müller?

    Und ewig bremst die SPD: Ein Kongress an der Akademie der Künste Berlin über die Zukunft der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
    Von Jakob Hayner
  • Droste

    Der Zeigezeh

    Der dicke Zeh heißt Bockermann, / daneben liegt der lange, schmale Zeigezeh, den man / sich dann / eindötschen und grünblauviolett einfärben kann.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Neue Marxlektüre

    Mit Marx gegen Marx

    Holger Wendt hat Methoden und Ergebnisse der »Neuen Marxlektüre« überprüft
    Von Klaus Müller
  • Marxismus

    Klimakrise und Kapital

    Heft 114 der marxistischen Zeitschrift »Z.« ist erschienen
    Von Holger Czitrich-Stahl

Kurz notiert

  • Prophetendiskurs

    Wasser abgraben

    Wir können Schaden anrichten: Heute grätscht, hämmert und kloppt es in der Gruppe G
    Von Jürgen Roth
  • WM-Enquetekommission

    Das muss man erst mal bringen

    Entdeckt die FIFA etwa ihr Gewissen? Plakate gegen das Stadionverbot für Frauen im Iran verstoßen nach Ansicht des Fußballweltverbands nicht gegen seine Regularien.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Kommunisten haben die Ausbeutung der Menschen im Auge und vergessen dabei oft die Ausbeutung der Natur, obwohl die Umwelt zum Überleben genauso wichtig ist. «